Die European Conference on Informations Systems (ECIS) ist gerade in vollem Gange. Unter dem Motto „Beyond Digitization – Facets of Socio-Technical Change“ treffen sich internationale Forscher um sich mit aktuellen Themen aus der (Wirtschafts-)Informatik zu beschäftigen. Die ECIS ist die führende Konferenz im europäischen Raum. Im Rahmen von Podiumsdiskussionen und Vorträgen zu vorher durch unabhängige Gutachter beurteilten tauschen sich die Teilnehmer noch bis morgen in Portsmouth aus. Von den eingereichten Beiträgen werden typischerweise nur circa 30% angenommen.

Dieses Jahr ist es Stephan Zimmermann und Christopher Rentrop gelungen, zusammen mit anderen Forschern aus dem Gebiet „Schatten-IT“ einen Beitrag zu platzieren. „Business-managed IT: A Conceptual Framework and Empirical Illustration“ grenzt die beiden Begriffe „Shadow IT“ und „Business-managed IT“ voneinander ab und erläutert anhand von praktischen Beispielen diese Abgrenzung. Die Autoren des Beitrags sind: Andreas Kopper, Susanne Stahringer (TU Dresden), Daniel Fürstenau, Hannes Rothe (FU Berlin), Markus Westner (Ostbayerische Technische Hochschule) sowie Christopher Rentrop und Stephan Zimmermann (BITCO).

Weitere Informationen zur ECIS finden Sie hier.

Den Artikel können Sie auf Researchgate einsehen.