Digitalisierung. Dieser Begriff ist derzeit in aller Munde. Für viele Unternehmen bedeutet dies sich neu aufzustellen, Geschäftsmodelle zu überdenken und die Rolle ihrer IT zu prüfen. Essentiell ist dabei die Zusammenarbeit zwischen Business und IT. Bereits der Blogbeintrag Strategic IT-Alignment – Das Lernspiel thematisiert die Wichtigkeit der Abstimmung zwischen Business und IT-Strategie. Denn nur durch ein Alignment kann die IT das Business optimal unterstützen.

Das strategische IT-Alignment operationalisieren.

Die digitale Transformation baut auf einer Unternehmenskultur auf in welcher das Business und IT eng und aufeinander abgestimmt zusammenarbeiten. Das Schaffen eines strategische Alignment ist daher wichtig für Unternehmen. Es fällt aber oft schwer ein Alignment zwischen Business und IT zu erzielen. Dabei gibt es in der Theorie schon lange Konzepte zur Umsetzung des strategischen IT-Alignments, jedoch fehlt es für die Praxis an der Operationalisierung dieser Ansätze.

Gleichzeitig werden Unternehmen mit der Vielzahl an Methoden zur IT-Strategieentwicklung überhäuft. Es können beispielsweise Methoden wie das Business Model Canvas, Five-Forces Model, Business Component Model, SWOT-Analyse, Strategic Grid etc., eingesetzt werden. Dabei findet meist keine Integration der Methoden untereinander statt. Die Integration dieser Methoden kann allerdings dabei helfen bessere Ergebnisse zu erzielen, indem gewonnene Erkenntnisse in anderen Methoden weiterverarbeitet werden.

Unsere Kompetenz bei BITCO³ ist die Förderung des strategischen IT-Alignements in der Praxis und die Integration von Methoden aus der IT-Strategieentwicklung.

Das strategische IT-Alignment bildet die Basis des Forschungsansatzes. Damit werden die Prozesse zwischen Business und IT so beschrieben, dass eine gegenseitige Abstimmung erfolgt. Hierbei kann zwischen vier verschiedenen Abstimmungsprozessen unterschieden werden. Die Prozesse Technology Transformation und Strategie Execution werden vom Business angestoßen, während die IT die Prozesse Competitive Potential und Service Level antreibt.

Competitive Potencial:
• Ausgangspunkt: Entstehung von IT-Fähigkeiten
• Geschäftsstrategie kann verändert werden
• Unternehmensstruktur anpassen

Technology Transformation:
• Ausgangspunkt: Business
• IT-Competencies ableiten
• Entsprechende IT-Infrastruktur aufbauen

Strategy Execution:
• Ausgangspunkt: Business Strategie
• Organisationsinfrastruktur ableiten
• IT-Infrastruktur als Unterstützung

Service Level
• Ausgangspunkt: Excellenz durch IT-Fähigkeit
• Moderne IT-Infrastruktur schaffen
• Benutzeranforderungen werden besser erfüllt

Wie genau diese Abstimmungsprozesse nun verlaufen ist in der Praxis oft nicht klar. Doch die oben beschriebenen Methoden der IT-Strategieentwicklung können in die Abstimmungsprozesse integriert werden und diese unterstützen. Schlussendlich wird das strategische IT-Alignment dadurch operationalisiert und in der Praxis einsetzbar.

Diese Herangehensweise konnte mit unserer Unterstützung bereits in verschiedenen Unternehmen im Rahmen von IT-Strategieprojekten erfolgreich umgesetzt werden und erzielte positive Resonanz. Diese Unternehmen nutzen nun ein auf ihre Situation abgestimmtes Konzept, welches die Zusammenarbeit zwischen Fachbereich und IT unterstützt.

Zukünftig soll dieses Vorgehen durch die Entwicklung einer Software weiter operationalisiert werden. Diese Software soll Anwender durch den IT-Strategieentwicklungsprozess und das Alignment leiten und diesen Prozess so personenunabhängig machen.

Hierfür suchen wir weitere Unterstützung. Zum einen freuen wir uns über eine Beteilung an der Software-Entwicklung und zum anderen können weitere Use Cases dabei helfen, die Methode zu verifizieren und weiter zu optimieren. Gerne können Sie uns bei Interesse kontaktieren und nähere Informationen zu unseren Kompetenzen einholen.

Autor: Jenny Schwarz